Ich finde, manchmal muss man bekannte Wege verlassen und sich neu ausprobieren. Als ich bei Facebook vor langer Zeit den Schmuck einer Schmuckdesignerin gesehen habe, war es um mich geschehen. Ich bin nicht so der Schmuck Typ, aber nachdem ich den Post von einem Restplatz in einem Workshop gelesen habe, mußte ich einfach zuschlagen. Zwei Tage später machte ich mich auf den Weg nach Overath und war total gespannt. Ich nähe zwar nun über zwei Jahre, aber häckeln und stricken, das stand bisher nicht auf meiner Tagesordnung. Im Kurs habe ich gelernt, Schmuck mit Hilfe von Stricknadel und Schmuckdraht zu stricken. Herausgekommen ist dabei nicht nur ein Ring, den ich wirklich gerne trage, sondern auch noch ein Anhänger, der die nächste von mir genähte Tasche zieren darf. Eines kann ich euch nun aber nach dem Kurs sagen...  ich habe eine Leidenschaft für mich neu entdeckt: Schmuck stricken! so komisch es sich im ersten Moment anhört, so schön finde ich das Ergebnis. 

Herzlichst Sarah 

Bewertung schreiben

Kommentare

Keine Beiträge gefunden.

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen

OK