Hallo Ihr Lieben
herrlichstes Wetter an diesem Karfreitag, und da man ja nicht zu Familienfeiern darf, hab ich mich ein bischen raus geputzt, war mit Tochter und Hund spazieren, und stell Euch dabei nicht nur ein neues Kleid vor, sondern auch eine "neue" Maschine.
Soooo neu ist die gar nicht, aber in meinem Fundus ist sie neu, und darum bekommt sie gerade meine Aufmerksamkeit.
Immer mal wieder kommt ja die Frage nach einer Covermaschine auf. Nicht jeder bewegt sich in den Preisklassen über 1000€ gerne, und manchmal ist es einfach so, dass der Wunsch nach einem Saum ohne Zwillingsnadel vorhanden ist. Nach unkomplizierten Säumen, muss noch nicht mal zwingend als Ziernaht mit Greifer aussen sein - nur gehen muss sie über Seitennähte und kosten soll sie möglichst nicht so viel.
Nun, wer mich kennt, weiss, ich schau mich gern um, und darum steht heute mal eine Cover für unter 500€ auf meinem Tisch - die Bernette Funlock 42, jawohl. Bis vor kurzem wusste ich nicht mal, dass Bernette eine Cover hat, aber ich muss zugeben, die ist wirklich absolut in Ordnung, vor allem für diesen Preis.
Ich hab 2 Projekte damit gemacht bislang, natürlich noch nicht alles ausprobiert, aber der Anfang lässt sich gut an. Mettler Seraflock im Greifer, und erstmal schön die Raglannähte meiner Julietta im Schatten gecovert. Irgendwie ist ein Klarsichtfüsschen ja für eine Cover absolut unerlässlich, oder? Eine Cover zu kaufen und keinen Klarsichtfuss zu haben, ist wie ein Auto mit komplett schwarz getönter Frontscheibe;o)))
Auf jeden Fall geht die super, auch über den relativ dicken Sweat, den ich an den Tascheneingriffen doppelt abgecovert habe.
Nur die Paspel am Kragen hab ich mit der Blcs gecovert, weil ich keinen Paspelfuss für die Maschine habe - da muss ich mich mal auf die Suche machen, aber ich bin sicher, selbst wenn es kein Füsschen gibt, finde ich eine Möglichkeit, den Paspel damit zu covern ;o)))
Wer wissen mag, wie vor allem der Kragen gemacht ist, der schaut gern in das Video - dort zeige ich ganz genau und sehr detailliert, wie zuerst der Paspel in den Kragen kommt, wie man dann den dicken Paspel sauber ans Oberteil bekommt und am Schluß das ganze mit dem Kettstich incl Einstellungen covert.
https://www.courleys.de/paspeln-auf-der-overlock/
Jetzt kommt ne kleine Bilderflut - neben den Detailbildern konnte ich mich einfach nicht entscheiden, welche Bilder ich Euch in ganz zeigen soll - sorry ;O))
Ich wünsch Euch einen tollen Restfeiertag. Das 2. Projekt mit der Maschine zeig ich Euch aber die Tage auch noch... versprochen
Eure Manu
PS: Ich kann meine Sommerschuhe wieder raus holen, juchhu.... ab jetzt wieder offene Schuhe.... Absätze, Riemchen.... Peep Toes.... Sling.... jipieee ;O)))
Bewertung schreiben

Kommentare

Keine Beiträge gefunden.

Passender Kurs zum Beitrag

0,00 

- ausführliche Videoanleitung zum punktgenauen Platzieren einer Covernaht

- für Coverstitches aller Fabrikate geeignet

- Kameraführung, als würdest Du bei uns im Kurs neben uns stehen

- Direktanwahl des Inhaltsverzeichnisses zum schnellen Finden gezielter Themen

- unbegrenztes Anschauen, wann immer Du möchtest

- Tutorialdauer 05:51 min

Courleys

Paspeln
15,49 

- der ausführlichste Overlock-Onlinekurs zum immer wieder nachschauen

- für alle Overlocker geeignet

- Kameraführung, als würdest Du daneben stehen

- unbegrenztes Anschauen, wann immer Du möchtest

- Tutorialdauer 47:30 min

Courleys
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen

OK