Softshellverarbeitung

Bei der Verarbeitung dieser Jacke stand vor allem eins im Vordergrund: es muss bald regnen! Denn wenn dieser marine-blaue Softshell nass wird, erscheinen kleine Anker. Entsprechend war dann auch heute morgen der Wunsch des neuen Trägers nach Regen sehr hoch ;o)))

Ich habe bei der Jacke das Madeira-Aeroflock in der Nadel gehabt und alles mit der Flachnaht zusammen genäht. In den Seitennähten war dann das dunkelblaue Woolly-Nylon, was sich im Nachhinein als schlechte Wahl erwiesen hat, denn ich klappe gerne die Flachnähte aus, damit sie gaaaanz flach sind, und gelernt hab ich bei dieser Jacke, je dicker das Garn, desto schlechter möglich das Ausklappen. Macht aber nix, das tut der Jacke absolut keinen Abbruch.

Was Ihr alles mit der Flachnaht machen könnt, wie wandelbar alleine diese eine Naht ist, das zeige ich gerne in meinen Kursen. In diesem Jahr ist alles ziemlich voll. Einzig in Bielefeld im November und Anfang August in Trittau habe ich 2 Restplätze, aber Hildesheim, Paderborn, Lüdenscheid, Koblenz,... alles belegt und ich freue mich sehr darüber, dass es so viele Lernwillige gibt...

Bis bald,

Manu

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen

OK